11 NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN

Die HMC wirkt einem zunehmenden Verkehrsaufkommen und daraus resultierenden Emissions- und Gesundheitsbelastungen durch unterschiedliche Maßnahmen entgegen.

Wir fördern die Nutzung von Fahrrädern und des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) durch unsere Beschäftigten, um den Individualverkehr per Pkw zu reduzieren. Deshalb haben alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Möglichkeit, eine vergünstigte Fahrkarte  für den ÖPNV zu erwerben. Des Weiteren verfügen wir über vier Dienstfahrräder, die von allen Beschäftigten für Dienstfahrten innerhalb Hamburgs genutzt werden können.

Unternehmensbereich Messe:

Auf dem Messegelände wird die Karrenflotte nach und nach auf Elektroantrieb umgestellt, während im übrigen Fuhrpark ausschließlich Neufahrzeuge eingesetzt werden, die die Abgasnorm Euro-6 erfüllen.

Unternehmensbereich CCH:

Das bereits seit 1973 bestehende CCH – Congress Center Hamburg ist ein Wahrzeichen der Stadt. Die Entscheidung des Hamburger Senates, dieses Gebäude zu revitalisieren, zeigt dessen hohen Stellenwert und untermauert die Bestrebungen zur Nachhaltigkeit im Umgang mit der gebauten Stadt.

Durch den Wegfall der Marseiller Straße wurde der Park Planten un Blomen vergrößert, so dass weitere Möglichkeiten zur fußläufigen Verbindung im Stadtzentrum ergänzt wurden, welche den Besuchenden des CCH sowie allen Hamburgern zur Verfügung stehen.

Dem revitalisierten Kongresszentrum soll gemäß des Zertifizierungssystems der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) der Goldstatus verliehen werden. Dies ist der höchste zu erreichende Status für Gebäude im Bestand. Das Zertifizierungssystem beachtet dabei die

  • ökonomische Qualität,
  • ökologische Qualität,
  • soziokulturelle und funktionelle Qualität,
  • technische Qualität und
  • Prozessqualität

fast zu gleichen Teilen, so dass ein aussagestarkes Gesamtbild entsteht.