16 FRIEDEN, GERECHTIGKEIT UND STARKE INSTITUTIONEN

Die HMC hat sich einer gerechten Entlohnung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verschrieben. Seit dem 01. Januar 2015 gilt das Mindestlohngesetz (MiLoG) und seit dem 19. September 2005 in der Fassung des Änderungstarifvertrages vom 18. November 2020 der Tarifvertrag für die Arbeitsrechtliche Vereinigung Hamburg e.V. (TV-AVH)

Mehr dazu finden Sie unter Punkt 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“.

Als öffentlichen Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg ist die HMC sich ihrer Verantwortung in der Gesellschaft bewusst. Durch zahlreiche Partnerschaften stärken wir den ständigen Austausch zu Aspekten der Nachhaltigkeit.

Hierzu zählen die Klima-Partner-Vereinbarung (seit 2018) sowie die Mitgliedschaft in der UmweltPartnerschaft (seit 2019) inklusive Luftgütepartnerschaft (seit 2020). Diese Partnerschaften bieten für die HMC Möglichkeiten zum fachlichen Austausch und zur stetigen Verbesserung. Im Rahmen der Klima-Partner-Vereinbarung wurde das „Netzwerk Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen, um den (Erfahrungs-)Austausch der teilnehmenden öffentlichen Unternehmen zu fördern und insbesondere die Implementierung des Hamburg Corporate Governance Kodex (HCGK) zu unterstützen. Die Mitglieder der Partnerschaften setzen sich gemeinsam für die Umwelt und das Klima ein.

Seit Mitte 2020 setzt sich die HMC zudem als Kunde von ClimatePartner aktiv mit folgenden Maßnahmen für den Klimaschutz ein:

  • Erstellung der CO2-Bilanz des Unternehmens
  • Ermittlung von Reduktionspotenzialen.

Um auch unsere Ausstellenden bei der sogenannten Dekarbonisierung einzubeziehen, wurde ein Grüner Leitfaden für umweltfreundliche Messebeteiligung erstellt, da gerade der Bereich der Ausstellenden großes Potenzial zur Emissionsreduktion aufweist. Der Leitfaden ist auf der Homepage der HMC zu finden.

Für die Beschäftigten nutzen wir die Dienste des mit dem „Hanse Globe Sonderpreis“ prämierten Unternehmens „Pakadoo“. Mit dessen Hilfe können sich Kolleginnen und Kollegen Online-Bestellungen  an den Arbeitsplatz senden lassen. Das ist nicht nur bequem, weil jedes Paket garantiert seinen Empfänger erreicht, der Stadtverkehr wird ebenfalls deutlich entlastet und Transportwege und somit Emissionen reduziert. Laut Pakadoo werden bereits ab 50 Paketen circa 46 kg CO2 eingespart. Dies entspricht fast einem Kilogramm CO2 pro Paket.

Ende 2021 wurde eine Initiative des Joint Meetings Industry Council (JMIC) im Rahmen des „Net Zero“ Projektes ins Leben gerufen, um die Veranstal­tungsbranche in Richtung Netto-Null Emissionen bis 2050 zu bringen. Die In­itiative bündelt die Unterstützung zahlreicher Unternehmen der Branche. Die Hamburg Messe und Congress GmbH hat sich als Unterzeichnerin ebenfalls der “Net Zero Carbon Events-Initiative angeschlossen.

Mit dem Beitritt zur „Charta der Vielfalt“ (seit 2008) haben wir uns verpflichtet, Arbeitsplätze frei von Vorurteilen und Ausgrenzung aufgrund von Geschlecht, Religion, sexueller Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft oder Weltanschauung zu schaffen. Gegenseitiger Respekt und die Wertschätzung jedes und jeder Einzelnen prägen den Umgang in unserem Unternehmen.