7 BEZAHLBARE UND SAUBERE ENERGIE

Eine emissionsarme Energieversorgung hat für uns eine hohe Bedeutung.

Zum Heizen unserer Gebäude kommt bei uns zu 99 % Restfernwärme zum Einsatz. Die Wärme wird zunächst an andere Nutzer geliefert und kommt anschließend über Wärmetauscher bei der HMC an. Diese Form des Heizens könnte als Reststoffverwertung bezeichnet werden und ist auch langfristig eine sehr gute Option, da die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) das Fernwärmenetz besitzt und plant, die treibhausgasreichen Verbrennungsanlagen durch regenerative Energiequellen zu ersetzen.

Beim Thema Elektrizität agieren wir ebenfalls nachhaltig. Bereits seit 2011 beziehen wir zu 100 % Ökostrom, der aus Wasser- und/oder Windkraft erzeugt wird. Dadurch werden unsere Treibhausgasemissionen im Vergleich zum deutschen Strommix, jährlich um rund 5.800 Tonnen CO2-Äquivalente reduziert.

Unternehmensbereich Messe

Insgesamt verfügen die Messehallen  über einen niedrigen Energieverbrauch, da bereits in der Planung der Suffizienz-Gedanken einbezogen wurde. Das bedeutet, wir streben nicht nur eine effiziente Nutzung unserer Ressourcen an, sondern bemühen uns um einen schonenden Umgang und ein verantwortungsvolles Handeln.

Technisch sind die Messehallen deshalb mit Wärmerückgewinnungsanlagen ausgestattet, um Verlustwärme wieder zu verwerten. Im Bereich der Beleuchtung wird durch die Umrüstung von Energiesparlampen auf LEDs zusätzlich Energie gespart und auf krebserregendes Quecksilber verzichtet, das zudem aufwendig entsorgt werden müsste.

Unternehmensbereich CCH:

Bei der Revitalisierung des CCH – Congress Center Hamburg wurde von Beginn an auf einen niedrigen Energieverbrauch geachtet. Die Strom- und Energieversorgung wird sich, wie auch im Unternehmensbereich Messe, aus Restfernwärme und 100 % Ökostrom zusammensetzen.

Eine Besonderheit ist, dass die natürliche Kühlfunktion des Parks „Planten un Blomen“ genutzt wird, um die nächtliche Kühlung des Gebäudes in den Sommermonaten möglichst redundant zu machen.

Die Lüftungs- und Kältetechnik aller Säle kann einzeln gesteuert werden, so dass ein Mitlaufen vermieden wird. Die Lüftungsanlagen tragen zur Wärmeenergierückgewinnung bei.

Die im CCH verbaute LED-Licht- und Medientechnik ist state of the art und daher extrem stromsparend.