Vier Tage geballte Imaging-Kompetenz auf der Creative Content Conference 2021

Die Premiere der PHOTOPIA Hamburg, die ihren eindrucksvollen Auftakt vom 23. bis 26. September feierte, hat trotz der Pandemiebedingungen gezeigt, dass Hamburg der Fotografie die Bühne bietet, die sie verdient.

 

Denn die PHOTOPIA war mehr als die Summe dessen, was ihre Aussteller zu bieten hatten. Mit einem Rahmenprogramm, das an Vielfalt kaum zu übertreffen sein wird, hat nicht zuletzt die Hamburg Messe und Congress ein inspirierendes Event geschaffen, der die Faszination des Mediums Fotografie in all ihren Facetten zum Leben erweckt und dabei das in den Mittelpunkt rückt, worum es geht, nämlich das Bild und seine Macher. Und die gab es „zum Anfassen“. Wo sonst kann man renommierte Fotografen wie Kristian Schuller im Strandkorb zum entspannten Austausch treffen, wie beim Meet&Greet von und mit ProfiFoto?

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress, betont die große Bedeutung des neuen Formats für die Stadt: „Was wir mit Austellern und Teilnehmern auf der PHOTOPIA Hamburg erlebt haben, war wirklich ein Fest für die Augen. Auf allen Stages war immer viel los und auch der Erfolg der Creative Content Conference hat gezeigt, dass der fachliche und persönliche Austausch vis-à-vis durch nichts Digitales zu ersetzen ist.“ 
 

Sattes Programm für FotografInnen und Content Creators
Neben PHOTOPIA Schirmfrau Ellen von Unwerth und Jimmy Nelson auf den Stages des Summits ließen sich Kristian Schuller und zahllose andere Top-Profis im Rahmen der Creative Content Conference in einem exklusiven Bereich mit drei separaten Stages in die Karten schauen.

Allein auf den beiden von ProfiFoto organisierten Konferenztagen (Freitag und Samstag) teilten rund 40 Referenten aus unterschiedlichsten Bereichen der professionellen Fotografie auf drei Stages in Vorträgen, Präsentationen, Live-Fotoshootings und Panel-Diskussionen ihr Know How zu allen relevanten Themen der professionellen Fotografie.

Die BFF Akademie bot an den Konferenztagen Donnerstag und Sonntag unter dem Motto „Better.Faster.Forward.“ und „Next Generation Pro“ Vorträge und Panel-Diskussionen zu aktuellen Themen wie dem Umgang mit Social Media Content, CGI (Computer Generated Imagery), KI (Künstliche Intelligenz) sowie mit Film und den auditiven Medien.

Zu den Top-Referenten der vier prallvollen Creative Content Conference Tage gehörten neben Kristian Schuller unter anderem der aktuelle DGPh Salomonpreisträger und BFF Professional Hans-Jürgen Burkard. Mode-, People- und WerbefotografInnen wie Simon Puschmann, PhilippRathmer, J. Konrad Schmidt, Anatol Kotte und Ivo von Renner und Bildjournalisten wie Alexander Hassenstein und Kai Pfaffenbach sowie der Actionfotograf Lorenz Holder.

Nicht nur FotografInnen kamen zu Wort, auch Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft wie Jan-Oliver Hess, zu Neuromarketing, Julia Saswito und Dr. Christian Scheier zum Thema KI.  Diskussionen zur Kreativität gab es u.a. mit Susanne Nagel und Eva Stetefeld. Sebastian Weiß sprach über Instagram und Behance, ebenso wie die mit über hunderttausend Followern erfolgreiche Instagram-Fotografin Laura Zalenga. Ein besonderes Format war der Picture Slam mit Andy Stauß und Johannes Floehr.

Christian Popkes, Künstlerischer Leiter der PHOTOPIA Hamburg zeigte sich vom Auftakt begeistert: „Das gab es in dieser Form noch nie und wird schon im kommenden Jahr erneut das Highlight der Fotoszene, wenn wir Mitte Oktober wieder an den Start gehen.“

Unterstützt wurde die Creative Content Conference unter anderem von 711Rent, Adobe Systems, Canon, Epson, Fujifilm, Leica, Nikon, Panasonic, Phase One, Profoto, Sony, Tamron, Vitec Imaging Solutions und WhiteWall. Neben den Hauptveranstaltern BFF Akademie und Profifoto waren der Bund Professioneller Porträtfotografen, BPP, der PIC Verband und das Photoforum Kiel weitere Partner der Creative Content Conference.

Und die Reise geht weiter
Die nächste PHOTOPIA Hamburg findet vom 13. bis 16. Oktober 2022 statt. Wer die Creative Content Conference in diesem Jahr verpasst hat, kann bis dahin in der Online-Community „PHOTOPIA 365“ einzelne Vorträge der Creative Content Conference in Videos erleben.