Neue Fotoausstellung an den Messehallen: „Sport und Integration“

Vom 27. Januar bis voraussichtlich Ende März 2021 werden die Hamburger Messehallen erneut zu einer der längsten Galerien im Herzen der Stadt. In Coronazeiten gewinnt der bewährte Ausstellungsort eine ganz neue Bedeutung. Die Fotoausstellung „Sport und Integration“ von Marion von der Mehden (Fotos) und Sarah Beckmann (Text) kann Tag und Nacht angeschaut werden, quasi im Vorbeigehen an der Glasfassade der Messehallen entlang der Karolinenstraße. Insgesamt werden 34 Fotos von 17 Sportlerinnen und Sportlern unterschiedlicher Sportarten und Nationalitäten ausgestellt. Die ersten zwölf Portraits wurden bereits im September im Rahmen des ‚Oberstdorfer Fotogipfel 2020’ zum Thema Sport ausgestellt.

„Menschen mit Migrationshintergrund bereichern mit Sportbegeisterung, Talent und ihrer Kultur die Sportvereine. Diese Menschen sichtbar machen, aus der Masse heraus holen, ihre Geschichte und Verbindung zu den unterschiedlichen Sportarten in ausdrucksvollen Bildern zeigen, ist die Intention dieser Ausstellung“, erklärt die Fotografin Marion von der Mehden.

„Das Konzept für dieses Fotoprojekt hat mich auf Anhieb überzeugt und mit dieser neuen Ausstellung entlang der Messehallen leisten wir sehr gern einen Beitrag zur Kultur im öffentlichen Raum“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Statt einer langen Glasfassade präsentiert sich den Menschen eine öffentliche Galerie, die zum inne halten und nachsinnen einlädt. Aktuell wichtiger denn je.“

Hamburgs Sportstaatsrat Christoph Holstein ist beeindruckt von der Ausstellung und ihrem Konzept: „Die Lebensgeschichten der Portraitierten zeigen die Kraft des Sports und seinen Beitrag zur Integration. Sport ermöglicht ein grenzenloses Miteinander, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht und in dem kein Platz für Rassismus, Antisemitismus oder Gewalt ist.“

Mit kunstvollen Nahaufnahmen und wenigen Worten zeige die Ausstellung eindrucksvoll und berührend zugleich, wie wichtig und motivierend der Sport in der demokratischen Gesellschaft für die Menschen sei, so Holstein. Es sei gut, dass diese Botschaft in der weltoffenen Active City Hamburg an so lebendiger und offener Stelle wie dem Hamburger Messegelände gezeigt werde.

Auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, gibt ein positives Feedback zu dem Fotoprojekt, das im Rahmen der Ausstellung zu lesen sein wird.

Der Hamburger Sportbund hat „Integration durch Sport“ im Themenprogramm und die Kontakte zwischen der Fotografin und den portraitierten Sportlerinnen und Sportlern zum Fotoprojekt hergestellt. „Mein herzlicher Dank geht an die Firma CEWE, von der die hochwertigen Fotodrucke stammen, und natürlich an alle Beteiligten, die diese Ausstellung möglich gemacht haben“, so Marion von der Mehden.

Marion von der Mehden arbeitet und wohnt seit über 20 Jahren als selbständige Fotografin in Hamburg. Im Mittelpunkt steht bei ihr der Mensch und zu ihren Arbeitsbereichen gehören Standfotos für Kino und TV, Portraits, Businessfotos und Reportagen.

Ausgewählte Bilder der Ausstellung stehen hier (unter Hamburg Messe_Fotoausstellung) zum Download bereit.

 

Pressekontakt

 

Katrin von der Linde                                                          
Hamburg Messe und Congress                                                         
Telefon: 040-3569-2091                                                    
E-Mail: katrin.linde(at)hamburg-messe(dot)de   
www.hamburg-messe.de                               

 

Marion von der Mehden 
Fotografie  
Telefon: 0175-564 5458
E-Mal: vondermehden(at)gmx(dot)com
www.mehden.de

 

Sarah Beckmann
Text
Telefon: 0176-626 00395
E-Mail: sarahbeckmann-handwerk(at)web(dot)de