Maritime Abenteuer für kleine Freibeuter - HAFENGEBURTSTAG HAMBURG mit abwechslungsreichem Kinderprogramm

Piratendorf, Schiffsschaukel und Fahrgeschäfte, Funkzeugnis, Knotenkunde und eine abenteuerliche Suche nach dem sagenumwobenen Atlantis – auf dem 833. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG vom 16. bis zum 18. September haben Kinder und Jugendliche viel Spaß und Abwechslung. Das maritime Volksfest für die ganze Familie bietet ein erlebnisreiches Programm mit Eventflächen zum Spielen und Toben, nautischen Abenteuern, Mitmach-Aktionen und spannenden Geschichten rund um das Leben im Hafen und auf hoher See.

Action für Kids im Piratendorf
An der Großen Elbstraße öffnet REWE für die jungen Gäste sein Piratendorf. Hier tauchen die Kids in eine Abenteuerwelt mit Schiffsschaukel, Klettergarten und Rollenrutsche ein. Die kleinen Seeräuber lernen das Binden von Seemannsknoten und können auf einer Rodeo-Kanonenkugel reiten. Ein buntes Spektakel bietet die Piratenshow. Während die Kinder auf den Spuren der Freibeuter wandeln, können ihnen die Eltern entspannt aus dem Loungebereich zuschauen und den traumhaften Blick über die Elbe sowie die zahlreichen Schiffe genießen.

Kinderfest – Die Suche nach Atlantis
Der Verein zur Förderung der Jugendarbeit „Falkenflitzer“ lädt Kids zu einem Kinderfest unter dem Motto „Das Geheimnis von Atlantis“ ein. Am Samstag und Sonntag können sich Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren jeweils ab 10 Uhr auf der Wiese an der St. Michaelis Kirche auf eine spannende und actiongeladene Suche nach dem verschollenen Atlantis begeben. Auf der so genannten „Michelwiese“ gibt es außerdem Hüpfburgen, eine Rollenrutsche, eine Wasserbaustelle, einen Bewegungsparcours, einen Schminkstand und verschiedene Bastelprojekte zum Thema Atlantis. So können die Kinder zum Beispiel die Bewohnerinnen und Bewohner von Atlantis als große Pappfiguren bauen.

Packende Einblicke in die traditionelle Seefahrt
Am Deutschen Hafenmuseum vermittelt der Förderverein am Samstag und Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr seemännisches Wissen und interessante Informationen über die traditionelle Seemannschaft. So bringt die Crew des 1895 gebauten Besanewers „Melpomene“ im Hansahafen Kindern und Jugendlichen das maritime Handwerk mit Mitmachangebot an Bord näher. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr im Deutschen Hafenmuseum ein Hafenpatent erwerben.

Das Internationale Maritime Museum lädt an allen drei Tagen von 10 bis 18 Uhr zu den 2. Internationalen Schiffsmodellbautagen Hamburg ein. Insgesamt können mehr als 1000 Schiffsmodelle aus allen Sparten des Schiffsmodellbaus bestaunt werden, vom historischen Schiff aus Holz über ferngesteuerte Schiffe bis hin zu Modellen aus Karton, Plastik und Gießharz.

Spannende Infos über das Leben im Hafen und seemännische Wettbewerbe bietet der Museumshafen Oevelgönne. Mit einem kostenlosen Audioguide können Kinder ab acht Jahren auf Entdeckungstour durch den Museumshafen gehen. Rund 45 Minuten Schiffs- und Hafengeschichte, kurzweilig in 20 Kapiteln verpackt, vermitteln einen lebendigen Einblick in den technischen Wandel der Schifffahrt und offenbaren den individuellen Charakter der Schiffe und Exponate in Oevelgönne.

Die Geheimnisse von Morsealphabet und Knotenkunde
Neben den Eventflächen für Kids gibt es auch zahlreiche weitere Programmpunkte, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten. So empfangen die ehrenamtlichen Funker der „Cap San Diego“ am Samstag und Sonntag, ab 10 Uhr, die kleinen Matrosen an Bord des Museumsschiffs und machen sie mit dem Morsealphabet vertraut. Zur Belohnung gibt es für den Nachwuchs ein Funkzeugnis. Knotenkundler der Deutschen Marine führen am Stand der Bundeswehr auf der Überseebrücke die jungen Gäste in die Geheimnisse der Seemannsknoten vom Kreuzknoten bis zum Palstek ein.

Einladung zum Besuch an Bord
Ein besonderes Highlight für kleine wie große „Abenteurer“ ist die Open Ship Aktion. Denn zahlreiche schwimmende Gäste vom Großsegler über moderne Einsatzfahrzeuge verschiedener Institutionen bis hin zu Museumsschiffen beteiligen sich daran und laden zu einem Besuch an Bord ein. So können Kids historische Segelschiffe entern, am Steuer stehen oder einen Blick in den Maschinenraum eines Seenotrettungskreuzers werfen.

Kinder-Finder als kostenloser Service
Sollten Eltern ihr Kind auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG einmal aus den Augen verloren haben, hilft der kostenlose Service „Kinder-Finder“. An den Ständen auf der Bunten Hafenmeile und am Info-Point werden spezielle Kinderarmbänder ausgegeben, auf denen Eltern den Namen ihres Kindes und ihre Telefonnummer aufschreiben können. Diese Aktion hilft, Kind und Eltern schneller wieder zusammen zu bringen.

Leinen los für eine Fahrt auf der Elbe
Zahlreiche Schiffe bieten Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit zu einem stimmungsvollen Törn oder bei einer der Paraden hautnah dabei zu sein. Eine Übersicht der Mitfahrangebote und weitere wertvolle Tipps rund um das maritime Volksfest gibt es unter www.hamburg.de/hafengeburtstag/hafengeburtstag-schiffsfahrten/