In jedem Raum die optimale Beleuchtung

Hamburgs Verbrauchermesse home² mit Special „Wohnen mit Licht“

Die Farbe der Wände und Decken, das Mobiliar und der Bodenbelag sind wichtige Aspekte bei der Gestaltung der Wohnung. So richtig zur Geltung kommen die Räume jedoch erst mit der passenden Beleuchtung. Welche Möglichkeiten und Vorteile der zielgerichtete Einsatz von Licht in den eigenen vier Wänden und im Außenbereich bietet, zeigt die Verbrauchermesse home2 vom 24. bis 26. Januar auf dem Hamburger Messegelände in dem Special „Wohnen mit Licht“.


Die Besucher erwarten verschiedene Räume eines Hauses wie Küche, Bad und Wohnzimmer. Sie sind als einzelne Wohnwürfel, Cubes genannt, aufgebaut und werden mit unterschiedlichen Beleuchtungskonzepten in Szene gesetzt. Darunter befindet sich auch ein GartenCube als Beispiel für den Einsatz von Licht im Außenbereich. In den Cubes wechselt sich „gute“ mit „schlechter“ Beleuchtung ab. So können die Besucher etwa das Badezimmer einmal perfekt ausgeleuchtet erleben und im Gegensatz dazu mit Licht, das Schlagschatten vor dem Spiegel wirft.


Maßgeblich beteiligt an der Konzeption des Specials „Wohnen mit Licht“ sind die renommierte Lichtplanerin Ulrike Brandi und die Architektin Verena Onnen. „Das wir das Thema Licht in dieser Form auf einer Messe zeigen können, die sich an Endverbraucher richtet, ist bundesweit einzigartig“, schwärmt Ulrike Brandi. Unterstützung erhalten sie und Verena Onnen von dem Lichtplaner Peter Reuff und dem Unternehmen Q-Data Service, das für die technische Umsetzung zuständig ist. Die Lichtprofis beraten die Besucher der home2 auch gern hinsichtlich individueller Lösungen und geben Tipps für den richtigen Einsatz unterschiedlicher Lichtquellen.


Kosten sparen mit frühzeitiger Lichtplanung

„Mit dem Special ,Wohnen mit Licht‘ möchten wir die Fantasie der Besucher anregen und die vielfältigen Möglichkeiten erlebbar machen, die der Einsatz von Licht bietet“, sagt Ulrike Brandi und fährt fort: „Wir wollen auch zeigen, dass gute Beleuchtung nicht teuer sein muss. Wenn bei einem Hausbau oder einer Renovierung frühzeitig richtig geplant wird, lassen sich hohe Kosten vermeiden.“ Das bestätigt auch Verena Onnen: „Für die Gestaltung von Räumen ist die Lichtplanung essentiell. Leider findet diese im Bauablauf oft gar nicht oder verspätet statt. So werden die Elektroinstallationen bereits für den Rohbau geplant, die Leuchten aber häufig erst nach dem Einzug ausgewählt. Diese planerische Lücke möchte das Special ,Wohnen und Licht‘ schließen.“

Insgesamt fünf Räume laden die Besucher zu einer Besichtigung ein. „Wir haben überlegt, wie wir das Thema möglichst interessant abbilden können. Ein Haus mit mehreren Räumen schien zu gewöhnlich. Das kennen die Menschen zum Beispiel aus Einrichtungshäusern. Also haben wir uns entschlossen, das Haus aufzubrechen und einzelne Räume verteilt in Form von Cubes darzustellen“, erläutert Verena Onnen den Ansatz. Die Gestaltung der Cubes erinnert entfernt an Bühnenbilder. Jeder Raum bekommt eine eigene Farbe. „Der WohnCube hat rote Wände, einen roten Teppich und auch rote Möbel. So wird die Aufmerksamkeit der Besucher gezielt auf die Beleuchtung gelenkt“, erklärt Verena Onnen.
 

Moderne LED-Leuchtmittel: energieeffizient und innovativ

Am größten ist der GartenCube mit rund 30 Quadratmeter Grundfläche. Er ist vom Fußboden bis zu den Wänden komplett in grün gehalten. Nach oben abgedunkelt veranschaulicht er die Potenziale gelungener Beleuchtung im Außenbereich zum Beispiel mit Betonelementen, die Leuchtpigmente enthalten. In diesem Zusammenhang weist Lichtplaner Peter Reuff noch auf einen anderen wichtigen Aspekt moderner Leuchten hin: „Mit LEDs lässt sich gerade der Außenbereich nicht nur objektgenau illuminieren, sondern auch sehr energieeffizient. Es geht beim Special ,Wohnen mit Licht‘ also auch um aktiven Umwelt- und Naturschutz.“ Die Potenziale der LEDs betont auch Stefan Denker von Q-Data Service, der sich um die technische Umsetzung des Specials kümmert: „Die neuen LED-Leuchtmittel und die damit verbundenen technischen Möglichkeiten versetzen uns in die Lage, Licht neu zu denken.“
 

Über die home²

Die home² (sprich Home Quadrat) ist Hamburgs Verbrauchermesse für alle Immobilieninteressierten, Immobilienbesitzer und Immobilienverkäufer. Der Branchentreffpunkt in der Metropolregion Hamburg gibt zu Beginn der Saison einen Überblick über Produkte und Dienstleistungen rund um den Bau, den Kauf oder die Modernisierung einer Immobilie und ist in die Ausstellungsbereiche „Immobilien, Finanzierung, Beratung“, „Neubau, Modernisieren, Sanieren und Renovieren“ sowie „Garten- und Landschaftsbau“ untergliedert. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Aktionen und informativen Vorträgen rundet das Angebot ab.

Geöffnet ist die home² vom 24. bis zum 26. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände. Eintrittspreise: Tagesticket Erwachsene bei Onlinekauf 10 Euro und an der Tageskasse 11 Euro, ermäßigte Tageskarte (gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) bei Onlinekauf 8 Euro und an der Tageskasse 9 Euro, 3-Tages-Karte bei Onlinekauf 18 Euro und an der Tageskasse 19 Euro, Last-Minute-Tagesticket (Eintritt ab 15 Uhr) bei Onlinekauf 5 Euro und an der Tageskasse 6 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt.