H2EXPO & CONFERENCE geht 2023 mit neuem Termin und neuer Leitung an den Start

Die H2EXPO & CONFERENCE, das internationale Forum rund um die Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Wasserstoff, hat einen neuen Termin. An zwei Tagen vom 28. bis zum 29. Juni 2023 wird die Zukunft der Energiewende auf dem Gelände der Hamburg Messe erneut in den Fokus gerückt. Nach einer gelungenen Auftaktveranstaltung im vergangenen September findet das innovative Branchenevent zukünftig jedes Jahr auf dem Hamburger Messegelände statt, in den geraden Jahren parallel zur WindEnergy Hamburg, der globalen Leitmesse für die Windindustrie. Darüber hinaus übernimmt ab sofort Andreas Arnheim die Projektleitung der H2EXPO & CONFERENCE. Er hat sich zusammen mit seinem Team bereits mit der Leitung der WindEnergy Hamburg im Bereich der Erneuerbaren Energien profiliert.

„Nach der erfolgreichen Premierenveranstaltung haben wir noch einmal nachjustiert und uns der aktuellen Marktsituation angepasst“, erläutert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress (HMC) die Entscheidung. „Der neue Termin der H2EXPO & CONFERENCE Ende Juni nächsten Jahres liegt noch vor den bundesweiten Sommerferien und ist für die ausstellenden Unternehmen, unsere Partner sowie für Entscheider aus Industrie und Wirtschaft optimal. Auch die geplante Veranstaltung des jährlichen Branchenevents parallel zur WindEnergy Hamburg alle zwei Jahre wird überaus positiv bewertet. Zudem übernimmt mit Andreas Arnheim ein erfahrener Kollege die Leitung, der bestens im Bereich der Erneuerbaren Energien vernetzt ist und der zukünftig zusammen mit unseren Partnern die konzeptionelle Weiterentwicklung vorantreibt.“

Auch Claus Ulrich Selbach, Geschäftsbereichsleiter Maritime & Technologie-Messen bei der HMC,ist überzeugt: „Der neue Termin passt hervorragend in das Konzept der H2EXPO & CONFERENCE. Sie bietet für den sektorübergreifenden Markthochlauf der Wasserstoffwirtschaft ein Forum für Innovationstreiber aus Politik und Wirtschaft in Hamburg, einer der führenden Wasserstoff-Destinationen Europas. Die Projekte der Stadt und ihre Infrastruktur sind ideal für die Etablierung einer neuen Networking-Plattform der Wasserstoffwirtschaft. Das haben auch unsere Aussteller honoriert.“

André Steinau, CEO der GP JOULE Hydrogen GmbH, fasst zusammen: „Die H2EXPO & CONFERENCE in Verbindung mit der WindEnergy Hamburg bietet uns eine perfekte Plattform, um unsere Technologien zu präsentieren und zu diskutieren – hier laufen alle Fäden zusammen, und in Verbindung mit dem hervorragend gestalteten Konferenzprogramm ist diese Veranstaltung ein großer Schritt auf dem Weg zu einer emissionsfreien, wasserstoffbasierten Mobilität.“

Keyplayer und Hidden Champions der Wasserstoffwirtschaft präsentierten sich auf der H2EXPO & CONFERENCE im September erstmals parallel zur WindEnergy Hamburg. Die gelungene Verknüpfung aus hochinnovativen State-of-the-art-Technologien und -Verfahren mit einem facettenreichen Vortragsprogramm in einer eigenen Halle wurde hervorragend angenommen. Eine unabhängige Umfrage ergab, dass sich 88 Prozent der Besucherinnen und Besucher vom Konferenzprogramm begeistert zeigten.

H2EXPO & CONFERENCE – das Networking-Event der internationalen Wasserstoffwirtschaft

Die H2EXPO & CONFERENCE, der internationale Treffpunkt rund um die Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Wasserstoff, findet vom 28. bis 29. Juni 2023 in der Halle B6 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. An zwei Tagen entsteht eine attraktive Networkingplattform für Akteure aus Wirtschaft und Politik, die sich über die neuesten Trends und die Zukunft der internationalen Wasserstoffwirtschaft in Networking Areas und Side Events austauschen. H2-Technologieanbieter aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Lösungen sowie Innovationen und stellen ihre Projekte vor. Parallel dazu gibt es ein hochkarätiges Konferenzprogramm, zu dem Top-Speaker aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft erwartet werden, die über Themen wie Regulatorik, Technologien und die Zukunft des Wasserstoffs sprechen. www.h2expo.de