Walter Röhrl besucht die HAMBURG MOTOR CLASSICS

09.10.2017

Legendäre Rallye-Fahrer und einmalige Boliden auf der Oldtimer-Messe

Er gilt als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten und ist der einzige deutsche Rallye-Weltmeister: Walter Röhrl ist Stargast des MSV Trittau auf der Premiere der HAMBURG MOTOR CLASSICS. Gemeinsam mit weiteren Legenden des Rallye-Sports wie seinem langjährigen Copiloten Christian Geistdörfer und dem ehemaligen Rallye-Europameister Jochi Kleint mit Beifahrer Gunter Wanger besucht Röhrl die Oldtimermesse. Ebenfalls angekündigt hat sich der Motorrad-Rennfahrer und mehrmalige Europameister Rolf Witthöft. Zu sehen gibt es außerdem die legendären Boliden, mit denen Röhrl und Kleint bei dem Bergrennen am Pikes Peak in den USA antraten. Die HAMBURG MOTOR CLASSICS feiert ihre Premiere vom 13. bis 15. Oktober auf dem Hamburger Messegelände daher mit viel Prominenz.

Walter Röhrl war zwischen 1973 und 1987 als Rallye-Profi aktiv, er gewann in dieser Zeit zwei Fahrerweltmeisterschaften in den Jahren 1980 und 1982 sowie eine Europameisterschaft im Jahr 1974. Bei nahezu allen großen Rennen vertraute er dabei auf seinen Copiloten Christian Geistdörfer. Klaus-Joachim „Jochi“ Kleint feierte seinen größten Motorsporterfolg im Jahr 1979 mit dem Gewinn der Rallye-Europameisterschaft zusammen mit seinem Beifahrer Gunter Wanger, 1981 belegte Kleint auf einem Opel Ascona den dritten Platz bei der Rallye Monte Carlo. Motorradrennen wiederum sind das Metier von Rolf Witthöft, er wurde mehrmals Europameister und war Mitglied der siegreichen deutschen Mannschaften bei den Internationalen Sechstagefahrten.

Die HAMBURG MOTOR CLASSICS bietet Besuchern die einmalige Chance, einigen der namhaftesten Motorsportlegenden des Landes zu begegnen. Alle Fahrer werden während der Messetage für Autogrammstunden zur Verfügung stehen. Doch damit nicht genug: „Die Fahrer werden außerdem Fragen der Besucher beantworten“, erklärt Klaus Frieg, Sprecher des Motorsportclubs (MSC) Trittau. Wer ein Autogramm von Walter Röhrl haben möchte, der kann den heute 70-Jährigen am Freitag, 13. Oktober, auf der Messe treffen.

Ein weiteres Highlight der HAMBURG MOTOR CLASSICS sind die berühmten Fahrzeuge der Motorsportlegenden. „Gezeigt wird etwa eine Replica des Audi Sport quattro, mit dem Walter Röhrl 1987 am Pikes Peak fuhr“, so Frieg. Röhrl unterbot seinerzeit als erster Fahrer überhaupt die Zeit von elf Minuten bei dem legendären Bergrennen. Auch Jochi Kleint trat am Pikes Peak an – sein 500 PS starker Golf II Pikes Peak mit zwei Motoren wird ebenso in den Messehallen zu bestaunen sein, wie Kleints Rallye Meisterschaftsauto Opel Ascona B.

Die HAMBURG MOTOR CLASSICS findet vom 13. bis 15. Oktober 2017 erstmals auf dem Hamburger Messegelände statt. Geöffnet ist die Oldtimermesse am Freitag von 12 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen und Fotos zum Download gibt es auch unter www.hamburg-motor-classics.de und unter https://www.facebook.com/hamburg-motor-classics/