SCHLUSSBERICHT 2017

22.03.2017

Stimmen der Aussteller und Partner

Café Future.live, Marianne Wachholz, Chefredaktion food-service:

„Die INTERNORGA war auch in diesem Jahr für uns wieder ein spannendes Erlebnis. Seit vielen Jahren schon ist die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt ein starker Partner der dfv Mediengruppe mit ihrem Kongress- und  Eventprogramm in Hamburg, angefangen beim Internationalen  Foodservice-Forum bis zum Deutschen Kongress für Gemeinschaftsgastronomie und dem INTERNORGA Forum Schulcatering sowie natürlich der Verleihung des Hamburger Foodservice Preises. Aber auch beim Café Future.live während der gesamten Laufzeit der Messe. Hier, in unserer Hospitality Lounge für die Profi-Gastronomie, begegnen einem viele vertraute, aber auch viele neue Gesichter der Branche – für uns fühlt es sich immer ein bisschen an, wie ein alljährlich stattfindendes Familientreffen, auf das man sich immer wieder aufs Neue freut.“

DEHOGA Hamburg, Franz J. Klein, Präsident:

„Unsere Mitglieder sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der INTERNORGA, so wie wir auch. Schön ist, dass sich sehr viele neue Gastronomen und auch Hoteliers für uns als Verband interessieren und wir diese auf der Messe gewinnbringend beraten konnten. Es freut uns besonders, dass der Bereich für Nachwuchskräfte in den Gastgewerbe-Berufen auf unserem Stand sehr stark von den Besuchern frequentiert und nachgefragt wurde. So soll es sein.“

Grill & BBQ Court, Dirk Alberts, Geschäftsführer Grill-Kontor Hamburg:

„Neben dem außergewöhnlichen Portfolio an Grillgeräten und Smokern, die in dem neuen Ausstellerbereich präsentiert wurden, haben wir viele Fragen der Fachbesucher zu Grilltechniken und -trends beantworten können. Die Kombination aus spannender Technik, Fachwissen und Fleischqualität trug auf jeden Fall zum Gesamterfolg des neuen Ausstellerbereiches bei.“

Pink Cube, Karin Tischer, Geschäftsführerin food & more:

„Die INTERNORGA 2017 war wirklich großartig und die Kooperation von unserem Forschungs- und Entwicklungsinstitut food & more mit der Messe Hamburg macht uns immer viel Spaß. Wir konnten dieses Jahr noch mehr Fachbesucher als in den Jahren zuvor im Trendforum Pink Cube begrüßen und freuen uns sehr, dass wir inzwischen zu einer festen Institution der INTERNORGA geworden sind. Die Besucher planen die Vorträge im Pink Cube fest in ihren Messetag mit ein, um sich in kürzester Zeit über die neusten internationalen Trends zu informieren.“      

Bäckerei- und Konditoreibedarf

Konditoren-Innung Hamburg, Thomas Horn, Obermeister:

„Das Programm auf der Back Stage ist grandios angekommen, die Kollegen sind super zufrieden. Gerade der „Kannapin Cup“ hat viele junge Leute angezogen, aber auch die anderen Programme haben viele Zuschauer angelockt. Das hat mich sehr gefreut und auch überhaupt, dass die INTERNORGA für uns so gut gelaufen ist. Wir haben viele tolle Netzwerkgespräche geführt.“

MARTIN BRAUN, Edgar Blank, Verkaufsleiter Handwerk Nord:

„Auf der INTERNORGA sind wir schon seit vielen Jahren als Aussteller vertreten. Unser Fazit zur diesjährigen Ausgabe der Leitmesse ist durchweg positiv. Die Besucherzahl war hoch und unser Stand gut gefüllt.“

SchapfenMühle, Johannes Glaser, Verkaufsleiter Deutschland:

„Als Leitmesse ist die INTERNORGA in Hamburg für uns von großer Bedeutung. Wir sind seit acht Jahren bei jeder Ausgabe der INTERNORGA dabei. In diesem Jahr waren besonders der Samstag und der Sonntag für uns starke Tage. Insgesamt sind wir mit dem Messeverlauf zufrieden. Die Kontakte zu unseren Bestandskunden konnten intensiviert sowie neue Beziehungen mit Industriebetrieben aufgebaut werden.“

Treif, Thomas Pelikan, Vertriebsleitung:
„Die INTERNORGA ist für uns nach wie vor die wichtigste Verkaufsmesse überhaupt. Auch in diesem Jahr liefen die Geschäfte an unserem Stand gut. Positiv war in diesem Jahr zudem unsere Standplatzierung in unmittelbarer Nähe zur BÄKO.“

WIESHEU, Bernd Kindermann, Verkaufsleiter Deutschland:

„Uns hat die INTERNORGA dieses Jahr wieder sehr gut gefallen. Es waren besonders viele Handwerksbäcker vor Ort, was uns sehr gefreut hat. Aber auch allgemein waren einfach viele tolle Leute da. Besonders am Freitag und am Montag riss der Besucherstrom gar nicht ab.“

Eis

Carpigiani, Domenico Sposito, Sales Manager:

„In diesem Jahr hatten wir einen neuen Stand in der Bäckerhalle B6 bezogen. Dadurch war die Besucherfrequenz für uns sehr zufriedenstellend. Wir haben auf der INTERNORGA viele interessante Gespräche geführt und sind überzeugt, dass noch einige gute Abschlüsse aus dem Messebesuch resultieren werden.“

PreGel, Laura Casagrande, Marketing Specialist

„Dieses Jahr waren wir das erste Mal mit einem eigenen Stand auf der INTERNORGA und sind sowohl mit dem Stand als auch mit der Besucherzahl zufrieden. Gerade der Montag war wirklich stark.“

Einrichtung und Ausstattung

COCO-MAT, Konstanze Dammann, Geschäftsführerin:

„Für uns ist die INTERNORGA eine wichtige Messe, wenn nicht die wichtigste Messe überhaupt. Wir hatten einen extrem hohen Zulauf an Kundschaft aus Norddeutschland, das war unfassbar. Zudem begrüßen wir es sehr, dass die Laufzeit der Messe um einen Tag verkürzt worden ist.“

BHS tabletop, Christian Strootmann, Vorsitzender des Vorstands: „Die diesjährige INTERNORGA verlief wirklich ganz hervorragend. Es war unglaublich viel los in den Messehallen und das gleich vom ersten Tag an. Die verkürzte Messelaufzeit war genau die richtige Entscheidung, die fünf Tage gehen mit sehr guten Gesprächen zu Ende.“

Robbe & Berking, Herr Michael Lüke, Projektmanager Hotel und Gastronomie:

„Ich muss sagen, wir waren von der INTERNORGA 2017 positiv überrascht. Das Fachpublikum war wirklich gut. Es sind besonders viele Entscheidungsträger zu uns an den Stand gekommen, sodass viele spannende Kontakte entstanden sind.“

Steelite, Bernd Scholze, Verkaufsleiter Steelite International:

„Die diesjährige INTERNORGA ist für uns unerwartet gut gelaufen. So viele Kontakte wie hier, hatten wir noch nie auf einer deutschen Messe. Das war absoluter Rekord. Für uns ist die INTERNORGA eine wichtige Messe für den deutschen Markt. Sie hat eine extrem große Ausstrahlungskraft in ganz Deutschland.“

Vega, Mirko Lauer, Geschäftsführer:

„Mit unserer Messepräsenz sind wir dieses Jahr mehr als zufrieden. Wir sind schon seit Jahren mit dabei, aber dieses Jahr war ganz besonders erfolgreich. Besonders die ersten zwei Tage wurden wir sozusagen überrannt. Für uns ist es immer wichtig auf der INTERNORGA präsent zu sein, damit die Kunden unsere Produkte live sehen und anfassen können.“

Ladenbau

AICHINGER, Dr. Hans-Georg Rummler, Geschäftsführer:

„Wir haben seit 20 Jahren keine INTERNORGA ausgelassen und werden auch in Zukunft keine Ausgabe auslassen wollen. Die Messepräsenz lohnt sich für uns immer wieder aufs Neue. Auch in diesem Jahr sind wir mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Von Tag eins an war der Messestand voll besetzt mit Gästen und Interessenten. Wir haben auch sehr viele Abschlüsse auf der Messe gemacht, was völlig ungewöhnlich ist. Die INTERNORGA macht einfach riesigen Spaß. Man trifft Freunde und Bekannte ebenso wie neue Gesichter. Doch auch für uns ist die INTERNORGA immer wieder eine Bereicherung. Denn selbst als Aussteller nehmen wir uns die Zeit, uns auf der Messe umzusehen und uns inspirieren zu lassen.“

KNOBLAUCH, Markus C. Harms, Sales Director:

„Die INTERNORGA 2017 war unsere erste Ausgabe der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt. Insgesamt haben wir von den Besuchern eine wirklich hervorragende Resonanz erhalten. Wir spüren auch, dass die INTERNORGA am Puls der Gastlichkeit ist und damit für uns als Ladenbauexperte ein wichtiger Branchentreff.“

Korte Einrichtungen, Stefan Gratzfeld, Mitglied der Geschäftsleitung:

„Wir hatten an unserem Stand in diesem Jahr eine sehr gute Auslastung. Auf der INTERNORGA haben wir viele wichtige Kunden getroffen und neue Kontakte geknüpft. Wir hatten diesmal eine größere Standfläche und waren damit absolut zufrieden. Alles in allem war die Messepräsenz für uns wieder sehr positiv.“

Küchentechnik und -Ausstattung

Miele, Karl-Heinz Meier zu Hartum, Miele Professional Vertrieb Norddeutschland:

„Wir haben mit unserer neuen Waschmaschinen-Baureihe, den Miele Benchmark Machines, den INTERNORGA Zukunftspreis 2017 gewonnen und freuen uns sehr darüber. Das hat natürlich auch die Besucher interessiert. Für uns war die INTERNORGA dieses Jahr keine regionale Messe, sondern wirklich ein internationaler Branchentreff. Wir haben Händler und Geschäftspartner aus 13 verschiedenen Ländern getroffen. Von der INTERNORGA 2017 können wir nur positiv berichten und Miele kommt im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder!“

Rational, Christian Frieß, Marketingleitung DACH:

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf. Aus unserer Sicht befand sich auf der INTERNORGA 2017 ein sehr qualifiziertes und interessiertes Publikum. Trotz der Verkürzung der Messe auf fünf statt wie bisher sechs Tage, sind wir am Ende von der Gesamtanzahl der Standbesucher auf dem gleichen Level wie im vorherigen Jahr. Wir sind schon sehr lange als Aussteller auf der INTERNORGA präsent. Für uns ist sie eine der wichtigsten Leitmessen und wir werden auch nächstes Jahr wieder vertreten sein. Wir freuen uns schon jetzt auf die INTERNORGA 2018!“

SG Stahl, Martin Link, Geschäftsführer:

„Wir begrüßen die Verkürzung der Messezeit auf fünf Tage und sind mit der Besucherdichte ausgesprochen zufrieden. Mit unseren Produkten haben wir auch den Next Chef Award unterstützt. Wir sind sehr begeistert von dem Engagement für den Branchennachwuchs. Der Wettbewerb schafft es aus unserer Sicht jungen und talentierten Anwärtern der Gastronomie und Hotellerie die Freude am Beruf zu vermitteln.“

Winterhalter, Thomas Pfeiffer, Geschäftsführer:

„Bezogen auf die Kontaktzahlen ist es die beste INTERNORGA seit Jahren. Auch mit der Besucherqualität sind wir sehr zufrieden. Wir haben das Gefühl, dass die Messe durch die Verkürzung der Laufzeit intensiver und konzentrierter anläuft. Wir waren überrascht, dass es am Freitag gleich so losging.“

Nahrungsmittel, Getränke und Kaffeemaschinen

Bioland e.V., Sonja Grundnig, Leiterin Außer-Haus-Verpflegung:

„Wir sind schon seit sieben Jahren auf der INTERNORGA anzutreffen und sind wieder mal sehr zufrieden. Wir haben eine sehr große Resonanz hier am Stand, auf dem dieses Jahr zwölf Partner vertreten sind. Die Aussteller sind allesamt sehr zufrieden und wir merken, dass die Nachfrage nach Bioprodukten im Außer-Haus-Markt immer mehr zunimmt. Begeistert waren wir auch von den Kongressen, die wir besucht haben: dem Deutschen Kongress für Gemeinschaftsgastronomie und dem Forum Schulcatering.“

Brauerei Gebr. Maisel KG, Tobias Schütz, Leitung Marketing Kommunikation:

„Wir sind sehr zufrieden. Auf der INTERNORGA treffen wir als süddeutsches Unternehmen auf unsere Kundschaft aus ganz Norddeutschland, daher ist die INTERNORGA eine sehr wichtige Messe für uns. Auch die Nähe unseres Standes zur CRAFT BEER Arena ist super.“

Einbecker Brauhaus AG, Thorsten Eikenberg, Verkaufsdirektor:

„Wir sind 2017 das erste Mal auf der INTERNORGA und können nur positiv berichten. Wir hatten interessante Fachbesucher am Stand und sind mit dem Ergebnis und der Messepräsenz sehr zufrieden. Für uns ist die INTERNORGA eine ideale Plattform, um unsere Produkte zu präsentieren. Es ist die einzige Messe in dieser Größenordnung, die wir bespielen und auch zukünftig fest einplanen werden. Wir kommen sehr wahrscheinlich nächstes Jahr wieder!“

Hamburg Beer Company, Volker Schnocks, Geschäftsleitung:

„Wir haben uns in diesem Jahr in unserer Sortimentenschau auf Marken konzentriert und extra auf die INTERNORGA gewartet, um neue Produkte, wie „Boulevard“ aus den USA, oder „Liefmans“ aus Belgien in den Markt einzuführen. Unsere Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Wir sind vom Verlauf der Messe positiv gestimmt und überrascht. Die INTERNORGA ist die größte Messe, die wir besuchen. Das hat sich gelohnt, auch weil wir hier qualitativ gute und wichtige Fachgespräche führen konnten.“

HGK, Lung-Wa Ayuto, Einkaufsleiter:

„2017 war eine hervorragende Ausgabe der INTERNORGA. Während der fünf Messetage in Hamburg haben wir viele vielversprechende Neukontakte knüpfen können. Wir sind überaus zufrieden und verzeichneten insbesondere am Montag eine überaus hohe Besucherfrequenz an unserem Stand.“

Melitta, Werner-Ulrich Lange, Leiter Vertrieb und Technischer Kundendienst Mitteleuropa:

"Wir waren die letzten Jahre durchgängig auf der INTERNORGA und sind sehr zufrieden mit der Messe. Die Besucherfrequenz ist enorm. Wir haben Freitag und Samstag schon sehr viel Traffic gehabt. Am Montag war der Ansturm sehr groß und wir laufen momentan hinsichtlich Orders und Gespräche auf Rekordkurs. Auf dem Foodservice-Forum konnten wir bereits viele neue Kontakte knüpfen und wertvolle Leads generieren."

Metro Cash & Carry, Anastasia Becker, Projektleitung Messe:

„Das Feedback unserer Kunden auf unserem Stand ist super. Wir sind in diesem Jahr mit zwei Ständen vertreten und besonders der offene Stand kommt sehr gut an. Mit der Besucherfrequenz auf der INTERNORGA sind wir sehr zufrieden.“

TULIP FOOD COMPANY, Raùl Filusch, Geschäftsführer:

„Wir sind nun nach elf Jahren das erste Mal wieder als Aussteller auf der INTERNORGA und sind sehr zufrieden damit, wie wir uns hier präsentieren konnten. Wir hatten sehr viele und interessante Kontakte mit unseren Großhändlern und unseren Verwenderkunden. Wir konnten die INTERNORGA als Plattform nutzen, um unsere umfassende Produktpalette und aktuelle Neuprodukte, die große Zustimmung erfahren haben, zu präsentieren. Wir waren auch auf dem Foodservice-Forum sowie bei der Verleihung des Zukunftspreises – beides sind wirklich gelungene Veranstaltungen! Wir werden 2018 auch wieder an der INTERNORGA teilnehmen.“

VOGELEY, Christoph Klein, Vertriebsleiter:

„Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Durchlauf der Kunden und auch unser Platz ist in diesem Jahr wirklich erste Sahne.“

WMF, Viola Linke, Vice President Global Marketing Coffee Machines):

„Für mich persönlich ist es die erste INTERNORGA und ich bin begeistert. Aber auch insgesamt sind wir bei WMF mit dem Verlauf sehr zufrieden. Die Besucherfrequenz auf der INTERNORGA 2017 hat unsere Erwartungen übertroffen und die Qualität des Fachpublikums war hervorragend. Der Auftragseingang liegt – trotz kürzerer Messedauer – über dem des Vorjahres. Wir freuen uns auf’s nächste Jahr!“

Craft Beer 

Browar Kingpin Sp. Z.o.o., Bartek Kluczy?ski, Mitgründer:

„Wir sind ein sehr kleines Unternehmen aus Polen und dieses Jahr das erste Mal auf der INTERNORGA in Hamburg. Mit der Messe sind wir absolut zufrieden. Das Publikum zeigt großes Interesse an unserem Bier. Bisher ist Kingpin in Deutschland nur in Berlin verfügbar. Das wollen wir ändern und sind daher aktuell auf der Suche nach neuen Distributoren. Auf der INTERNORGA konnten wir diesbezüglich viele spannende Kontakte knüpfen!“

craftwerk, Tom Pauwels, Markenbeauftragter craftwerk

 „Wir sind dieses Jahr das erste Mal als Aussteller in der Craft Beer Arena und sind sehr zufrieden. Wir konnten viele neue Kontakte knüpfen, sowohl aus dem Handel als auch aus der Gastronomie und das nicht nur regional, sondern auch auf internationaler Ebene. Insgesamt finden wir die INTERNORGA auch aufgrund des spannenden Rahmenprogramms eine wirklich tolle Messe und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder mit dabei sein können!“

Newcomers' Area

BALIS, Jasmin Redweik, Geschäftsführerin:

„Die INTERNORGA ist genau die richtige Plattform für innovative Getränke wie unserem Basilikum-Ingwer-Drink. Das Interesse an unserem Stand war enorm! Wir hatten sehr gute Gespräche mit Fachbesuchern aus dem In- und Ausland. Vertreter aus Russland, Finnland und den Emiraten haben bereits Interesse signalisiert.“

boozeME, Andreas Romanowski, Mitgründer:

„Unsere Erwartungen an die Messe wurden weit übertroffen. Als Newcomer auf dem Markt sind wir dieses Jahr das erste Mal auf der INTERNORGA gewesen. Mit dem Stand in der Newcomers‘ Area waren wir sehr zufrieden und auch das Fachpublikum war hervorragend, qualitativ sehr hochwertig. Wir sind nächstes Jahr mit unseren kukki Cocktails auf jeden Fall wieder mit dabei!“

Chopp & Roll, Timm Dold, Geschäftsführer:

„Wir sind sehr zufrieden, unsere Erwartungen wurden total übertroffen. Auf der INTERNORGA haben wir genau die richtige Zielgruppe für unser Produkt getroffen und hatten viele Fachbesucher, die sich ernsthaft für unser Eis interessiert haben. Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.“

FH Nord

Bizerba, Michael Doll, Systemberater:

„Wir sind mit unserem Auftritt auf der Messe zufrieden und konnten unseren Namen bei den Fachbesuchern ins Gedächtnis rufen. Für uns ist es wichtig, auf der FH Nord Präsenz zu zeigen. Dass der Branchentreff in diesem Jahr direkt auf dem Messegelände stattfindet, finden wir gut. Dies schafft einen Mehrwert auf beiden Seiten. Außerdem konnten wir mit unseren Kunden intensive und qualitative Gespräche führen.“

Landesinnungsverband Hamburg, Michael Durst, Obermeister:

„Auf der FH Nord durften wir dieses Jahr wieder zahlreiche Kollegen begrüßen. Wir hatten drei intensive Tage mit tollen, hervorragend besuchten Veranstaltungen am Stand der norddeutschen Landesverbände. Das Konzept ist aufgegangen: Die Kombination aus FH Nord und INTERNORGA wurde von den Kollegen und Kolleginnen wunderbar angenommen.“

WIBERG & Gewürzmüller, Andreas Gillrath, Verkaufsleitung Handwerk Deutschland:

„Die Besucheranzahl auf der FH Nord ist höher als vor zwei Jahren und auch die Lage direkt auf dem Messegelände ist besser als im CCH. Insgesamt sind wir in diesem Jahr sehr zufrieden mit dem Messeauftritt und freuen uns, dass der Branchentreff des norddeutschen Fleischerhandwerks quasi mitten auf der INTERNORGA stattfindet. So entstehen sinnvolle Synergien.“